Angelpraxis

Auf Karpfen mit Pellets ohne Anfüttern

Ein Spiegelkarpfen liegt auf der Abhakmatte. Der Köder  war ein mit Pelletteig  ummantelter   20 mm Pellet

Pellets  sind nicht nur im Winter hervorragende Karpfenköder, sondern auch im Sommer fangen sie große Karpfen. Da man an vielen Gewässern in denen ich fische  nur während dem Angeln anfüttern darf und auch das nicht übertreiben sollte habe ich mir etwas überlegt, wie ich  die Karpfen  ohne Futterkapagne  zu meinem Hakenköder locke. Die Lösung war recht einfach: Teig, wenn Karpfen so schon die harten Pellets von sich aus finden, dann muss ein sich schnell  auflösender Teig aus Pellets und  etwas Paniermehl doch Wunder bewirken. Diesen  Knete ich ganz einfach um mein Blei an einer ganz normalen Festbleimontage. Natürlich ähnelt das Ganze dann etwas einem Method Feeder.  Mit dieser Methode ist aber kein extra Angelzubehör nötig und ich  kann erfolgreich  einen gemütlichen Kurzansitz machen.

Der Spot

Natürlich  kann man nicht irgendwo angeln, sondern es sollte schon eine Stelle sein, welche die Karpfen von sich aus aufsuchen. Dennoch braucht es keine Präzisionswürfe. Im Gegenteil ich streue gerne einmal und werfe absichtlich nicht immer an dieselbe Stelle. Fange ich in einer bestimmten Tiefe oder an einem Spot gut  versuche ich die zweite Rute ebenfalls an einer ähnlichen Stelle abzulegen.

So gehts

Der Teig ist sehr einfach gemacht, vor allem im Sommer  ist er bei hohen Wassertemperaturen auch schnell durch und fest. Im Winter hingegen lohnt es sich ihn schon daheim vorzubereiten im Kühlschrank ist er auch 2-4 Tage  problemlos haltbar, wenn man mit abgekochtem Wasser und sauberen Fingern arbeitet.

Hier ist mein fast fertiger Pelletteig, anders als auf dem Foto macht es sinn das Paniermehl vorher schon mit den Pellets zu vermischen.

Normalerweise  ist meine erste Aktion nachdem ich meine Angelstelle erreicht habe   in eine Tupperdose oder eine ausgediente   Speiseeisbox   3 mm Pellets (Für Forellen oder Störe) zu füllen. So eine Speiseeisbox mit 1l  Volumen langt  für einen halben bis zu einem Tag angeln, je nachdem wie oft man  neu auswirft oder Fische fängt.

Zu den Pellets kommen noch 2-3  Esslöffel Paniermehl und vermische es mit den Pellets, damit der Teig  besser bindet. Pellets enthalten von sich  aber auch schon Stärke, welche  alles bindet, deshalb braucht es nicht so viel.  Nun Fülle ich meinen Behälter  mit Wasser voll bis die Pellets gerade so bedeckt sind.

Hier eine Safety Rig Montage. Auch der Hakenköder ist gecoated mit dem Teig.

Nun baue ich meine Ruten auf und  mache alles andere fertig. Damit haben die Pellets  15-20 Minuten zeit zu ziehen und ich kann alles gut verrühren und vermanschen eine perfekte Konsistenz bekommt der Pelletteig aber erst nach 30-40 Minuten. Achtung danach riechen die Hände erst einmal eine weile ganz „gut“ nach Fisch.

Ist  mein Teig klebrig genug nehme ich  etwas davon und Knete sie um das Blei herum. Fast immer bekommt auch mein 20 mm Halibut Pellet noch eine dünne Schicht und wird dann eher zum 30 mm Pellet. Übrigens kommen eigentlich alle Halibut Pellets aus derselben Produktion ich benutze vorgelochte Pellets von Coppens.

Preis für Halibut Pellets bei Amazon ansehen>>

Die Montage

Jede normale Festblei Montage   mit einem kurzen Vorfach ist für diese Angelei geeignet.  Im Bild unten seht ihr ein Beispiel von mir. Der Abstand vom Pellet zum Haken ist hier etwas größer zu wählen da ja noch eine Schicht Teig um den Pellet geknetet wird.

Eine Haarmontage zum angeln auf Karpfen. Mit einem Inlineblei kann das Ganze auch sehr einfach aufgebaut sein.

Ein Paar Tipps

Ein paar zerbrochene 20 mm  Pellets oder ein paar Stücke Teig  mit der Futterschleuder  eingebracht erhöhen die Lockwirkung noch einmal. Allein das Geräusch von ins Wasser fallenden Pellets lockt Karpfen oft an.

Übriggebliebener Teig kann auch eingeforen werden und hält sich so eine ganze Weile. Vor dem nächsten  Angeln einfach auftauen.

Der Nachteil

Einen Nachteil hat die Montage dennoch:  es kommt häufiger vor, das die Karpfen erst den Teig fressen und somit meine Montage auch etwas bewegen. Dann macht der Bissanzeiger natürlich Alarm, deshalb sollte man nur anschlagen, wenn  die Schnur abläuft.

 

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Chris

Seit über 20 Jahren völlig angelverrückt und absoluter Allrounder. Mehr Infos über mich und die Website sind in der Seitenleiste verlinkt.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Close