Fischlexikon

Der Hecht

Spinnfischen Hecht im Kescher
Klassiker: Hecht auf Spinner

Der Hecht (lat. Esox lucius) ist ohne zweifel einer der beliebtesten Angelfische in Deutschland. Zeit ihm einen eigenen Beitrag im neuen Fischlexikon zu geben. Seine  Erscheinungsform ist unverkennbar, weshalb keine Verwechslungsgefahr mit anderen europäischen Süßwasserfischen besteht auch wenn die Farbe und Farbmuster variieren können so ist er immer Grünlich mit weißen Mustern. Sein einem Entenschnabel ähnelndes Maul ist ebenfalls einzigartig hier. Nur die amerikanische Muskellunge (engl. Muskie) sieht dem europäischen  Hecht zum verwechseln ähnlich. Wobei man in Amerika auch beide Fischarten antrifft, da dort der europäische Hecht teilweise ausgesetzt wurde.

Hecht Steckbrief

Namen: Grashecht, Heekt,Schnuk,Schnök und Schnück. Manchmal auch als „Entenschnabel“ oder „Meister Esox“ bezeichnet.

Englische namen: Northern Pike, Pike, Pickerel, Northern Pickerel

Seerosen, Totholz und Schilf. Hier  tummeln sich die Hechte und es darf mit vielen Fischen nebeneinander gerechnet werden.

Verbreitung

Der Europäische Hecht kommt in ganz Europa vor  mit Ausnahme von Schottland, Spanien, Griechenland, Süditalien, Gewässern nahe der Adriaküste und Island. In Norwegen und   Nordschweden kommt er nur vereinzelt vor. Ansonsten ist der Hecht in allen europäischen Gewässern verbreitet.  Irland und Schweden (Schären)  gelten als die Regionen mit dem besten Hechtbestand. Auch in Holland ist dank der teils verpflichtenden  catch and release Praktik ein guter Bestand zu finden.

Gefährungsstatus: der Hecht gilt als nicht gefährdet

Laichzeit

Die Laichzeit erstreckt sich je nach Wassertemperatur von Februar bis April.

Schonzeiten  und Schonmaß des  Hechts

Im folgenden findet Ihr alle Schonzeiten und Schonmaße des Hechts  in allen Bundesländern Stand 2018. In einzelnen Gewässern können diese verlängert oder verändert sein. Diese Information findet ihr in der Regel auf eurem Erlaubnisschein oder im Zweifelsfall in der jeweiligen Landesfischereiverordnung oder Fischereigesetz. Die Liste wurde nach besten Gewissen und Wissen der Fischereigesetze des jeweiligen Bundeslandes entnommenen und erhebt keinen Anspruch auf   Richtigkeit.

BundeslandSchonzeitMindestmaß
Baden-Württemberg15.2. bis 15.5.
(Im Main 1.2. bis 30.4.)
50 cm
Bayern15.2. bis 15.4.50 cm
Berlin1.1. bis 30.4.45 cm
Brandenburg1.2. bis 31.345 cm
Bremen1.2. bis 15.5.50 cm
Hamburg1.1. bis 15.5.50 cm
Hessen1.1. bis 15.4.50 cm
Mecklenburg-Vorpommern( An Küstengewässern 1.3. bis 30.4.)45 cm
(50 cm an Küstengewässern)
Niedersachsen1.2. bis 15.4.40 cm
(An Küstengewässern 45 cm)
Nordrhein-Westfalen15.2. bis 30.4.45 cm
Rheinland-Pfalz1.2. bis 15.4.50 cm
Saarland15.2. bis 31.5.50 cm
Sachsen1.2. bis 30.4.50 cm
Sachsen-Anhalt15.2. bis 30.4.50 cm
Schleswig-Holstein15.2. bis 30.4.
(gilt für Binnen und Küstengewässer)
45 cm
(gilt für Binnen und Küstengewässer)
Thüringen15.2. bis 30.4.45 cm

Größe

Hechte mit  bis zu 1,3m werden in Deutschland regelmäßig gefangen. Der Weltrekord Hecht hatte eine Länge von 135cm und war 25kg schwer gefangen von Lothar Luis.

Verhalten

Der Hecht ist meist tagaktiv und jagt meist jede  für ihn zu bewältigende  Beute.

kleiner hecht auf Wobbler am Rhein
Hechte übernehmen sich auch gerne mal mit Ihrer Beute.

Hechte sind generell sehr aggressiv und selbst die Larven sind schon

Dieser Hecht wurde nach der Laichzeit gefangen und zeigt starke Bisswunden auf.

kannibalistisch. Nach der Laichzeit sieht man häufig Bissspuren der größeren Weibchen an den Männchen. Hechte reagieren stark auf Bewegung, weshalb eine Umgewöhnung auf Trockenfutter in der Zucht nur extrem schwierig möglich ist und der Einfachheit halber nicht gemacht wird.  Obwohl es die berühmten Boilie und Pellet Hechte gibt, welche manchmal bei den Karpfenanglern an der Rute hängen.

Großer Köder = Großer Hecht. Diese Gleichung geht meist auf.

Der Lebensraum des Hechts

Hechte mögen generell klares Wasser, kommen aber auch noch im trüberen Gewässern dank ihrer extrem guten  Augen zurecht. So gilt der Hecht als Augenjäger, auch wenn er auch auf Signale an den Seitenlinie sehr gut reagiert.

Standplätze

Der Hecht mag zwar generell gerne Deckung, dabei langen ihm aber auch schon Wasserpflanzen. Aber auch hier wird der Hecht völlig falsch eingeschätzt. Gut geht es dem Hecht, wo er etwas zu fressen hat und so lassen sich dann auch die riesigen Freiwasserhechte in den Voralpenseen und großen Stauseen erklären, welche hinter den Weißfisch-, Barsch- und Maränenschwärmen (Felchen) im Freiwasser hinterher sind. Das der Hecht auf Deckung zwingend angewiesen ist  entpuppt sich also als Märchen.

 

Hecht Zähne
Ohne Hakenlöser und Maulsperre gibt es hier eine „blutige Fingergarantie“.

Angeln auf Hecht und Angeltechniken

Auf Hecht kann sowohl  mit Naturköder an der Posen oder Grundmontage geangelt werden, als auch Spinn und Schleppfischen. Dabei sind Hechte im Sommer oft besser mit der Spinnrute zu überlisten und im Winter gilt der Köderfisch als bessere Wahl. Mit dem Schleppangeln kann man große Wasserflächen gezielt nach den Räubern absuchen.

Angelgerät für Hechte

Auf dieser Website findest du viele Beiträge mit   Tipps zum Angeln auf Hechte aber auch Tests und Marktübersichten über das richtige Angelgerät.

Hecht im Drill
Vor der Landung explodieren viele Hechte noch einmal.

Zum Spinnfischen

Zum Ansitzen auf Grund

Zum Ansitzen auf Grund eignen sich hervorragend Karpfenruten. Es gibt auch extra Ruten zum Ansitz auf Hecht, für das einfache Fischen braucht es aber nichts spezielles. Als Rolle eignen sich wie immer beim Grundangeln Freilaufrollen besonders gut.

 

Achtung Zähne!
Hechte haben äußerst scharfe Zähne deshalb ist es wichtig das richtige Angelzubehör mit ans Wasser zu nehmen und auch das Vorfachmaterial richtig zu wählen.

Die besten Köder auf Hecht

Fast alle Spinnköder eignen sich auf Hecht. Auch tote Köderfische werden gerne genommen.

Siehe auch die folgenden Artikel:

Hecht in  der Küche – Geschmack

Der Hecht hat ein sehr neutrales, festes und wohlschmeckendes Fleisch. Einzig die Zwischengräten machen das Filetieren von Hechten schwierig. Beliebte Gerichte sind deshalb auch Fischfrikadellen, bei denen die Gräten im Fleischwolf so zerkleinert werden, das sie beim Verzehr nicht stören.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Chris

Seit über 20 Jahren völlig angelverrückt und absoluter Allrounder. Mehr Infos über mich und die Website sind in der Seitenleiste verlinkt.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Close