Kastking Sharky 2 im Langzeittest

Die Kastking Sharky 2 Spinnrolle begleitet mich nun schon seit bald zwei Jahren und hat mich vom Rhein bis hin zum kleinen Waldsee und in die Philippinen begleitet. Ich habe mir die 3000`er besorgt und schreibe für euch nun diesen Langzeittest. Vor kurzem kam dann noch die Rolle in 2000 und 6000 dazu. Nun habe ich also drei der guten Stücke.

Kastking Sharky 2 Spinnrolle auf VerpackungErster Eindruck

Der Ersteindruck ist gut, die Rolle wirkt solide, wirkt stabil und dreht sich leicht. Außerdem ist das schwarz Rote Design durchaus schön anzusehen. Nur die Schrift auf der Spule weiß mir nicht so richtig zu gefallen. Aus dem Karton heraus kurbelt sich die Rolle wirklich sehr gut und leise und das obwohl sie wie unten angemerkt gut gefettet ist. Die 11 Kugellager verrichten ihr Werk wirklich gut (eigentlich ist alles über 6-7 Blödsinn). Der Rollenbügel ist sehr stabil und klappt bis auf in einer Position sehr sauber um, wenn die Kurbel betätigt wird. Der Bremsknopf ist groß und lässt sich gut bedienen.

Kastking Sharky bei Amazon ansehen >>

Verarbeitung

An der Verarbeitung gibt es fast nichts auszusetzen. Einzig die rote Plastikkappe nimmt schnell Kratzer an. Die Kurbel ist sehr solide aus Aluminium, genau wie die Spule mit einer schönen Abwurfkante für weitere Würfe. An der Kurbel wackelt nichts und sie lässt sich in keiner Position zurückdrehen.

Das Spulendesign ist auch etwas neuartiges, was wir so noch nie gesehen haben, denn die Spule ist doppelt Kugelgelagert und der Klicker oberhalb der Spule unter dem Bremsknopf. Beim Öffnen der Rolle fällt auf, sie ist sehr gut gefettet. Somit ist ein Nachfetten nicht nötig.

Auf den Philippinen konnte ich starke tropische Räuber, wie diesen Messerfisch mit der Rolle überlisten.

Rollengrößen mit Eigenschaften

Die 3000`er Größe der Rolle ist mit 8 Kg Bremskraft angegeben das ist wirklich enorm. Wenn man die Bremse komplett zudreht ist es wirklich schwierig die Spule noch zu drehen, natürlich muss dann auch eine entsprechende Schnur aufgespult werden. 7,5 kg Bremskraft konnte ich bei meiner Rolle messen.! Die Spulenachse ist auch dick genug um bei solchen Kräften dagegen zuhalten und fällt sehr stabil aus.

Weiterhin wird die Rolle damit beworben 3 Minuten Wasserdicht zu sein und sich auch deshalb für Meeresangler zu eignen. Sie ist an entscheidenden Stellen abgedichtet und nach einem kurzen Test im Eimer bestätigt sich auch diese Angabe. Später habe ich es noch geschafft meine Rute mit Rolle von einem Fisch ins Wasser zu ziehen lassen und zwar von einem Steg aus in 5 m tiefe. Mit einem Blinker habe ich es irgendwie geschafft die Schnur der Rute zu erwischen, an der dann kein Fisch mehr hing und alles hoch zu befördern. Ergebnis nach mehr als 10 minuten in 5m tiefen Wasser ist dann doch Wasser in die Rolle eingedrungen. Nach zwei Wochen war es dann auch so weit und ein paar Kugellager haben angefangen zu rosten. Das hat aber der örtliche Philippinische Angelbastler gut reparieren können und die Rolle war wieder fast wie neu.

Hier noch ein Kollege, der mit der Rolle ordentliche Striper aus dem Kajak angelt.

Die Rollengrößen in der Übersicht

Sharky 2Sharky II 1500Sharky II 2000Sharky II 3000Sharky II 4000Sharky II 5000Sharky II 6000
Gewicht200g 242g247g317g330g468,5g
Übersetzung5,2:15,2:15,2:15,2:15,2:14,9:1
Bremskraft5kg8kg8kg13kg13kg19kg

Fazit

Wer auf der Suche nach einer günstigen und guten Spinnrolle ist, der wird hier fündig. Vergleichbares kostet hier wenigstens 20-30% mehr. Rollen mit solchen Bremskräften sogar das doppelte. Die hohe Bremskraft braucht zwar kein Mensch aber es fühlt sich gut an sie zu haben.

 

Kastking Sharky 2 Spinnrolle

Kastking Sharky 2 Spinnrolle
8.6

Preis-Leistung

9.5/10

Robustheit

8.5/10

Praxis

9.0/10

Technik

7.5/10

Pros

  • Günstig
  • Starke Bremse
  • Wasserdicht
  • Salzwassertauglich

Cons

  • Könnte hier und da etwas besser verarbeitet sein

Andere interessante Beiträge

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.