Naturköder Angeln auf Zander mit Köderfisch einfach erklärt

Auch wenn Gummifische allgegenwärtig ist fängt der Klassiker unter den Natürködern der Köderfisch natürlich noch nach wie vor hervorragend. Gerade vorsichtige und kapitale Fische lassen sich oft immer noch am besten mit ihrer natürlichen Nahrung fangen. In diesem Beitrag erfährst du alles wichtige über diese alte und doch sehr effektive Methode. Die keinswegs altbacken ist.

Das Richtige Gerät zum Naturköderangeln auf Zander

Beim Naturköder angeln braucht es keine teure Rute oder Rolle. Egal ob mit Pose oder auf Grund den Fisch interessiert weniger das Gerät, als mehr der Köder, welcher zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein muss. Für eine allgemeine Einführung zum Thema Posen und Grundangeln gibt es schon jeweils einen Guide hier, wenn du Anfänger bist empfiehlt es sich diese zu lesen :

  1. Link zum Grundangel Guide
  2. Link zum Posenangel Guide

Grundangeln auf Zander

Quantum Fire 20 mit Teleskoprute
Eine einfach Telerute ist für das angeln mit Köderfisch auf Zander völlig ausreichend

Hier haben sich leichte Karpfenruten bewährt aber auch eine simple Teleskoprute tut es denn anders als beim Spinnangeln spielt das Gewicht von Rute und Rolle kaum eine Rolle. Man hat die Rute ja nur selten in der Hand. Außerdem braucht es beim Spinnfischen eine Rute mit der eine gute Bisserkennung und Köderführung möglich ist beim Ansitz ist dies egal. Eine Freilaufrolle kann von Vorteil sein, wer aber in Seen oder anderen Stillgewässern angelt, der kann zu fast jeder Rolle greifen, denn den Freilauf anzuschalten kommt hier beim Zanderangeln nicht in Frage. Der Rollenbügel muss beim extrem vorsichtigen Zander offen sein. Die Wurfgewichte müssen natürlich an das jeweilige Gewässer angepasst sein doch meist langen Ruten bis 60g Wurfgewicht und 2,6-3,5m Länge. Ein günstiges Beispiel gibt es  z.B bei Amazon mit der Cormoran Topfish Tele 40Teleskop Zander für unter 20€ das langt und ist völlig ausreichend! Wer es etwas stärker mag und Steckruten bevorzugt wird mit einer Daiwa Black Widow Carp 2.75lb 3.60m glücklich für unter 40€ ebenfalls eine günstige Rute. Wer natürlich vergleichbares daheim stehen hat braucht nicht extra Gerät für diese einfache Angelei anzuschaffen. Eine große Teleskopruten Übersicht für alle die sich mehr über diesen Rutentyp informieren wollen habe ich hier erstellt >>

Eine passende günstige Baitrunner Rolle ist die Okuma Longbow XT die Rolle wird sehr oft empfohlen und ist Preis/Leistungstechnisch unschlagbar ich habe sie ausführlich getestet (siehe Link). Wie oben erwähnt sind Baitrunner aber nicht zwingend notwendig. Praktisch sind sie trotzdem und ist auch ideal um auf andere Fischarten auf Grund zu angeln.

Bissanzeiger

In fließenden Gewässern kann durchaus mit ganz normalen elektrischen Bissanzeigern und Freilauf geangelt werden. Ich empfehle aber den Rollenbügel offen zu lassen und ein Gummiband auf den Rutengriff zu schieben. Anschließend wird eine kleine Schnurschlaufe unter den Gummi geführt. Probieren sie einmal das ganze zu lösen und sie werden so gut wie keinen Widerstand spüren.

In Seen und stehenden Gewässern empfiehlt es sich einen Einhänger aus Aluminiumfolie zu basteln, der sehr leicht ist und den Zandern keinen widerstand bietet. Sind Wellen oder Wind zu stark greifen sie zu der Methode mit dem Gummi. Generell ist es wichtig, dass die Rutenspitze in Richtung Köder zeigt sonst rennt der Zander schnell in die Rutenspitze und lässt los.

Grundangeln am See mit Karpfenruten und Rod pod
Auch leichte Karpfenruten sind ideal für das Grundangeln auf Zander

Die richtigen Angelstellen auf Zander

Dazu gibt es hier einen Beitrag in dem die Hot Spots aufgezählt sind. Zander sind tags und nachts an völlig unterschiedlichen Stellen aufzufinden.

Die Grundmontage

Ein Zandervorfach für eine Montage zum Grundangeln ist schnell gemacht und nicht kompliziert. Wenn mir Grundeln oder Krebse jeden Köderfisch zerfetzen, dann sorge ich für etwas Auftrieb beim Köderfisch indem ich etwas Schaumstoff oder Styropor in den Mund einführe, oder aufs Vorfach eine Auftriebskugel auffädel.

  1. Das Bleigewicht wird auf die Hauptschnur gefädelt: so leicht wie möglich, so schwer wie nötig. Ein Tiroler Hölzl ist oft besonders gut und beugt hängern vor.
  2. Eine Gummiperle wird auf die Hauptschnur gefädelt, um den Knoten zu schützen.
  3. Ein einfacher Wirbel wird an die Hauptschnur geknotet.
  4. Als Vorfachmaterial empfiehlt sich wo keine Hechte zu erwarten sind eine weiche, geflochtene Schnur ansonsten Stahl! Beides jeweils rund 70cm-1m lang.
  5. Der Köderfisch wird auf das Vorfach mit einer Ködernadel aufgezogen.
  6. Ein Halber Schlag der Schnur um den Schwanz des Köderfischs legen. Kein Knoten, da dieser die Tragkraft des Vorfachs stark schwächt. Mit einem halben Schlag hält der Köderfisch besser.

Tipp für alle die die Ködernadel zu hause vergessen haben oder wenn die Ködernadel beim Nachtangeln auf nimmer wiedersehen verloren ist. Der Köderfisch hält deutlich besser wenn man den Haken wie eine Nadel aufzieht und immer von der einen auf die andere Seite durch die Rücken durchsticht 3-4x hin und her und dann den Haken im Kopf versenkt.

Posenangeln auf Zander

Auch mit der Pose oder Schwimmer ist man sehr erfolgreich auf Zander. Vor allem am See bietet eine gut ausgebleite Pose dem Zander kaum Widerstand beim Biss und ist somit ein optimaler Bissanzeiger. Die Einschränkung: Posenmontagen eignen sich nur bedingt für strömendes Wasser

Die Richtige Tiefe

Die richtige Tiefe lässt sich pauschal so nicht für alle Situationen festlegen. Man kann den Köderfisch knapp über Grund oder sogar im Mittelwasser anbieten. Man kann den Köderfisch auch mit der Pose auf Grund fischen, dabei ist dann ein Bleischrot 30cm vor dem Köderfisch auf Grund und hält die Montage an Ort und Stelle.

Wie tief man auf Zander angelt hängt ganz vom Gewässer ab. Im Sommer lohnt sich es abends und nachts eher flach zu fischen oder den Köderfisch im ganz flachen Wasser auf Grund zu legen. Tagsüber sind tiefere stellen erfolgsversprechend.

Das Gerät zum Posenangeln auf Zander

Posen zum Zanderangeln

Wenn man alles richtig gemacht hat, dann liegt schnell der erste Zander im Kescher. Hier ein etwas kleinerer.

Sollten für angeln auf Zander grundsätzlich eher schlank und fein sein. Das orientiert sich natürlich am benötigten Blei und Köderfischgewicht sowie am Gewässer. 4-12g sind meist die richtige Wahl, auch wenn das natürlich schon eine breit gestreute Angabe ist. Knicklichposen sind nachts oft eine gute Idee. Es gibt viele Meinungen, ob gelbe Knicklichter eine Scheuchwirkung haben oder nicht. Ich persönlich habe keinen Unterschied zwischen den schwach leuchtenderen blauen und roten sowie den hellen gelben gemacht.

Rute und Rolle zum Posenangeln auf Zander

Auch hier sind günstige Teleskop oder Steckruten mit run 3-3,8m Länge und 20-60g Wurfgewicht völlig ausreichend. Zander sind keine starken Kämpfer. Nur wenn Aale im Gewässer sind oder man am Fluss angelt sollte man etwas stärkeres Gerät verwenden.

Wer sich doch dieser Angelei verschrieben hat oder öfter mal mit Pose unterwegs ist, für den ist die Angel Domäne Zander Posen Tele Rute etwas.

Die günstige Alternative, wenn nicht gerade noch eine vergleichbare Rute im Keller liegt

An Angelrollen hat man die freie Wahl und jegliche 2000`er + Rolle ist geeignet sofern die Bremse tut

Die Schnur darf dann etwas leichter sein, als beim Grundangeln. Eine 0,22`er ist das untere Limit und nach oben hin würde ich maximal eine 0,30mm Monofile Schnur fischen.

Die richtige Posenmontage zum Zanderangeln mit Köderfisch

Die Montage ist im Prinzip ganz einfach aufgebaut und besteht aus einer schlanken Pose, welche sehr exakt ausgebleit werden muss, da vorsichtige Zander jeden Widerstand spüren und ganz schnell loslassen. Etwas Blei, einem Wirbel und einem etwa 40-60cm langen Vorfach, welches auf den Grund aufliegen soll.

Am Fluss sind Posenmontagen für Zander eine etwas schwierigere angelegenheit und es kann meist nur vernünftig mit der Stellfischrute geangelt werden. Ansonsten treibt unsere Montage ständig ab, was beim Ansitzen nicht unbedingt erwünscht ist. Das Blei und die Pose müssen für die Flüsse nicht ganz so fein sein, da Flusszander weniger empfindlich auf Widerstand sind. Höchstens in stillen Häfen und anderen stillen Bereichen kann auf die Stellfischrute verzichtet werden. Egal für welchen der beiden Fälle die Posenmontage für den Fluss ist gleich aufgebaut, wie für Seen und Teiche.

Der beste Köderfisch auf Zander

Schwarmeergrundeln halten besonders gut und lange am Haken.

Schwarmeergrundeln halten besonders gut und lange am Haken.
Zander Köderfisch
Ein kleiner Köderfisch mit optimaler Zandergröße.

Das Beste ist, wenn man bereits weiß auf was sich die Zander im Gewässer eingeschossen haben und eventuell den Mageninhalt eines Zanders aus dem Gewässer kennt. Dann weiß man auch was die Zander bevorzugt fressen. Allgemein macht man keine Fehler, wenn man mit fingerlangen Lauben fischt. Zander bevorzugen generell schlanke Beute. Am besten sie fangen sich ihre Köderfische selber mit einer Made auf Grund oder kurz darüber. Dann sehen sie schnell was an kleinen Fischchen im Zandergewässer zu finden ist. Grundeln sind in vielen Gewässern von Zandern als Beute akzeptiert und somit gute Köderfische. Außerdem sind diese aufgrund ihrer Zähigkeit sehr gut, da sie nicht so schnell von der Montage lösen. Generell sind Köderfische um die 6-10cm nie falsch. Ich lasse die Schwimmblase immer intakt. Dann treibt der Köderfisch etwas auf und kann leichter vom Zander aufgenommen werden.

 

 

 

Anleitung so zieht man Köderfische für Zander auf

Zander Köderfisch richtig aufziehen
Die Ködernadel wird am besten wie im Bild gezeigt hinter den Kiemendeckel durch den Rücken gezogen
Fast fertig! Nun noch der halbe Schlag siehe unten.
Fast fertig! Nun noch der halbe Schlag siehe unten
Halber Schlag
Ein Halber Schlag wird in die Schnur gelegt
Halber Schlag 2
… Und um den Schwanz des Köderfisches gelegt und anschließend festgezogen. Das hilft, damit sich der Köderfisch nicht krümmt

Andere interessante Beiträge

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.