Roy Fisher XS: leichte Reisespinnrute im Test auf Forellen

Die Roy Fisher Traveller XS ist eine sehr günstige leichte Spinnrute ideal für das Barsch und Forellenangeln oder eben vergleichbares im Urlaub. Ich habe die Spinnrute am Forellensee auf Herz und Nieren getestet und verrate euch, was sie kann.

Erster Eindruck

Die 5-teilige Rute kommt in einem günstigen Stofffutteraal und war schnell zusammengebaut. Fest zusammengesteckt zeigte mir der Schwabbeltest sofort die semi-parabolische bist fast schon parabolische Aktion der Rute. Eine Gummipeitsche für Barsche ist das schonmal nicht. Den günstigen Preis sieht man der Rute auch etwas an. Trotzdem scheint mir die Rute völlig ok zu sein. Den Preis merkt man vor allem am nicht ganz so hochwertigen EVA Griff. Ansonsten ist die Rute matt gehalten und kommt ohne dicke Lackierung. Nur bei den Verbindungsstücke, welche durchaus gut verarbeitet sind und gut sitzen, ist der weibliche Teil lackiert. Der Rollenhalter macht auch wieder einen ganz guten Eindruck und nimmt auch noch einen 3000`er Rollenfuß gut auf.

Technische Daten

  • Länge 2,10 m
  • Wurfgewicht: 5-28g
  • Gewicht 115g
  • 5 Teile mit insgesamt 7 Ringen
  • Sic Ringeinlagen
Der EVA Griff konnte mich rein vom taktilen Gefühl nicht wirklich überzeugen

Praxistest

Da ein guter Freund, dem ich die Rute geschenkt habe an seinem Geburtstag zum Forellensee ist, haben wir die Rute dort gleich getestet und auch sein Bruder, der noch Anfänger ist (auf dem Bild links sieht man, wie er die Rute die ganze Zeit gehalten hat), hat die Rute in die Hand bekommen und kam ganz gut mit ihr klar.

So konnte ich auch die Aktion der Rute im Drill bei hart kämpfenden Forellen auch mal aus einer anderen Perspektive sehen. Was ich beobachten konnte war recht interessant: die Rute federt durch ihre weiche Aktion sehr schön alle Sprünge und Schläge ab und auch Drillfehler bei Anfängern werden sofort verziehen. Für größere Fische hat sie immer noch etwas schönes Rückgrat als Reserve.

Die Wurfeigenschaften der Rute sind auch völlig in Ordnung, die angegebene Obergrenze des Wurfgewichts von 28 Gramm finde ich aber etwas zu viel um voll durchzuziehen. 4-5 Gramm lassen sich schon passabel werfen und bei 8-15 Gramm wirft die Rute am besten.

Fazit

Mit solchen Forellen wurde die Rute problemlos fertig.

Mit ihrem kurzen Packmaß und Gesamtlänge ist die Rute sicherlich eine schöne Rute für dicht bewachsene Forellengewässer oder auch mal im Urlaub auf kleinere Räuber zu gehen. Mich persönlich nervt der nicht ganz so schöne EVA Griff aber doch etwas zu sehr, um auf dauer mit der Rute zu fischen. Für den Einsatzzweck im Urlaub ist das aber kein Problem. Die Sache ist, dass es derzeit keine Rute mit einer eher weichen Aktion als Reiserute für unter 150-200€ gibt. Für den Preis von rund 40€ ist diese Rute als Reiserute aber durchaus ok und man bekommt, was man bezahlt. Reiseruten sind aufwändiger herzustellen und das spiegelt sich auch im Preis wieder.

Wer eine Rute für größere Fische sucht, dem empfehle ich mal in meiner Reiseruten Übersicht zu schauen >>

 

Andere interessante Beiträge

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.