Schwarzes Gold – Die Daiwa BG – Mein Eindruck des Legendennachfolgers

Neu von Daiwa und seit ende letzten Jahre erhältlich ist die Neuauflage der Daiwa Black and Gold (BG). Dies ist nur mein Eindruck, da ich mit der Rolle nur mal kurz gefischt habe und sie einige male im Laden gekurbelt und ganz genau angeschaut habe. Die Rolle, die ich gefischt hat gehört Pete, einem völlig Angelverrückten, der die Rolle schon seit realese hat und damit täglich 3-5 Stunden auf den Felsen fischt. Mit täglich meine ich wirklich täglich und dabei bekommt die Rolle so einiges an Salz mit. Pete wäscht seine Rolle jeden Tag auch einmal mit Süßwasser ab und gibt einen Tropfen Öl auf die Achse. Dieselbe Behandlung hat er auch seinen Shimano Biomaster Rollen gegeben doch die Fühlen sich nach einem halben Jahr nur noch wie ein „cement mixer“ an und sie wurden zum Naturköderangeln degradiert. Die Daiwa BG ist der Nachfolger der über 40 Jahre alten Black and Gold Rolle, welche inzwischen eine Legende unter den Meeresrollen ist und immer noch zu kaufen ist.

Die andere Seite der BG
Der große Kurbelknauf sorgt für guten halt und bequemes Kurbeln.

Technische Details – das macht die Rolle so gut

Bonitos kämpfen bis zum Ende ihrer Kräfte und schwimmen bis zu 60 km/h schnell

Die Kurbel wird, wie es bei allen guten Angelrollen sein sollte eingeschraubt und nicht von einer Konterschraube gehalten. Auch toll ist der große gummierte Kurbelknauf, der einen absolut sicheren Halt bietet (siehe Bild rechts). Die Rollenachse ist extra dick gewählt, was Daiwa zwar nicht extra bewirbt, die Rolle aber umso robuster werden lässt. Trotz der hohen Übersetzung der Rolle von 5,7:1 ist der Anlaufwiderstand der Spinnrolle gering, was das fischen mit ihr sehr angenehm macht. Einzig etwas gewöhnungsbedürftig ist der manuelle Bügelumschlag ab Größe 4500. Der Grund dafür ist, dass die Bügelfeder ein weiteres Teil ist, welches beim Dauereinsatz verschleißt, so passiert das nicht.

Daiwa BG bei Amazon ansehen >>

Der Rollenkörper ist aus Aluminium, ebenso die Kurbel und die Spule. Letztere ist mit einem Gummiring ausgestattet, welcher ein durchrutschen von geflochtener Schnur verhindert. Die ganze Rolle fällt sehr groß aus, eine 4500`er ist schon wunderbar zum spinnfischen auf Wels geeignet.

Das einzige Manko der Rolle ist der etwas dünne Schnurfangbügel aber das war es auch schon andere Kritik gibt es an der Rolle nicht auch andere Rezensionen der Rolle fallen durch die Bank weg sehr positiv aus.

Features in der Übersicht

  • HARDBODYZ Rollenkörper
  • AIR ROTOR
  • 6 Kugellager
  • ATD Bremssystem
  • DIGIGEAR II Getriebe
  • Infinite Anti-Reverse Rücklaufsperre
  • Twist Buster Schnurlaufröllchen
  • ABS II Aluminiumspule
  • Aluminiumkurbel
  • Ab Größe 4500 – Manueller Bügelumschlag
  • Wassergeschütztes Bremssystem

Praxis

Den Praxisteil spare ich mir, da ich selber zu kurz mit der Rolle gefischt habe. Pete hat mit der Rolle aber schon von Mahi mahi über zahlreiche Bonitos bis hin zum härtesten Kämpfer der Meere (in relation zur Größe) dem Amberjack (Bernsteinmakrele) gefangen. Das die Schnurverlegung bei einer solchen Rolle top ist brauche ich wohl nicht zu erwähnen.

Wer hier fischt braucht salzwassertaugliches Gerät

Fazit

Ich habe großen Respekt vor Pete und seiner Meinung er ist begeistert von der Rolle und ich fand sie auch verdammt gut, vor allem wenn man bedenkt wie oft er sie fischt und was sie kostet. Shimanos Rollen in einer ähnlichen Preisklasse die Spheros und Soccoro habe ich ebenfalls gut gepflegte aber im Dauereinsatz befindliche Rollen gefischt und die fühlen sich echt nicht mehr gut an. Kein Vergleich zur BG, welche den Salzwasser Dauereinsatz sehr gut verkraftet. Wer eine Salzwasserrolle für Meerforellen oder für Norwegen sucht oder aber für die hart kämpfenden Räuber des Südens, dem kann ich die Rolle nur empfehlen.

Eine valide Alternative war für mich nur die Penn Slammer 3, für die ich mich entschieden habe, einfach weil ich eine schwere Rolle für meine schwere Rute haben wollte und meine Rollen nicht sonderlich pfleglich behandel. Wer es gerne leichtgängig mag und seine Rolle nach Salzwassereinsätzen pflegt erhält hier eine geniale Rolle zum „Spottpreis“, denn keine andere Rolle Salzwasserrolle bietet so viel für das Geld. Schön das Daiwa wieder aufgeholt hat, auch die Legalis LT hat mir gut gefallen.

Daiwa BG

9.5

Preis Leistung

9.5/10

Verarbeitung

9.5/10

Praxis

9.5/10

Pros

  • Vollmetall Körper
  • Salzwassertauglich
  • Hohe Übersetzung
  • Robust
  • Perfekt für geflochtene

Cons

  • Dünner Schnurfangbügel

Andere interessante Beiträge

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu