Zander Spinnruten zum Gummifischangeln

Ohne Frage zu den beliebtesten Angelfischen gehört auch der Zander. Früher galt der Fisch mit Kunstködern noch als fast unfangbar, aber die Gummiwelle hat das geändert und Gummiköder zählen zu den besten Zanderködern. Für diese Form des Spinnfischens wurden viele Spezialruten entwickelt, denn die Anforderungen an eine Weichköderrute sind anders, als an eine Rute zum Blinkern. Auf meiner Website findest du schon viele Informationen rund um den Zander und um Gummis. Hier ist dennoch das allerwichtigste noch einmal zusammengefasst und ich zeige dir worauf es bei einer guten Zanderrute ankommt. Anschließend noch einige Empfehlungen toller Zanderruten, die ich bedenkenlos empfehlen kann.

Die Technik

Zander Gummifischrute
2,7m und 30-80g WG mit dieser Zanderrute kann man auch 30 gramm Köpfe mit Gummifisch problemlos werfen.

Die klassischen zwei Angeltechniken sind das Jiggen und das Faulenzen. Das Faulenzen habe ich schon hier beschrieben. Das wichtigste ist immer den Köderkontakt zu halten, um nichts zu verpassen und den Köder Grundnah zu fischen. Zanderangeln ist auch Konzentrationsarbeit und somit ist zumindest der Anfang nicht ganz leicht. Hat man sich erst einmal nach einigen Stunden angeln die Technik angeeignet wird es einfacher und nach einigen Tagen kann man das ganze im Schlaf. Wirklich wichtig ist, dass Zander tagsüber am Grund stehen und auch nur dort beangelt werden können. Freiwasserzander in manchen Talsperren mal außer acht gelassen.

Tipp: Einfach den Köder über Grund schleifen zu lassen kann zwar etwas Hängerträchtig sein, ist aber auch eine Führungsvariante, die Krebsen sehr ähnelt und auch Zander fängt!

Angelstellen für Zander

Eine gute Angelstelle ist natürlich beim Zanderangeln so wichtig, wie bei jeder anderen Angelei auch. Es gibt viele erfolgsversprechende Stellen für Zander am Fluss sind das Strömungskanten, Buhnenfelder. An Seen wird es etwas schwieriger. Grundsätzlich mögen Zander steinigen oder kiesigen Boden und jede Änderung der Gewässerstruktur kann eine gute Angelstelle sein. Insbesondere jegliche tiefe Rinnen und Löcher sind interessant (auf Absinkzeit des Gummifischs achten!)

Kapitaler Großbarsch
Auch große Barsche mögen Gummifische. Dieser hier hatte auch mit einem sehr großen Gummiköder kein Problem

Die Wahl der richtigen Gummifisch Zanderrute

Ruten zum Jiggen und faulenzen auf Zander sind meist ziemlich schnell. Das heißt nach Belastung geht die Rute sehr schnell in ihre Ausgangsposition zurück. Allgemeines über die Eigenschaften von Angelruten habe ich in diesem Beitrag geschrieben. Dort findest du eigentlich alles. Speziell für das Spinnfischen auf Zander ist die Gewichtung der Eigenschaften anders, als z.B bei einer Rute für das Naturköderangeln. Deshalb hier einfach und kurz die wichtigsten Eigenschaften zusammengefasst.

Kriterien einer Zander Gummifischrute

Das sind die wichtigsten Kriterien beim Kauf einer neuen Gummi Rute für Zander

  • Ein Schneller Blank ist wichtig für eine gute Bisserkennung und richtige Gummifischführung. Ein schneller Blank macht die Rute auch feinfühliger;
  • 2,6-3 m lang, um Bequem und weit werfen zu können und den Köder über die Steinpackung zu führen und nicht jedes mal Hänger zu bekommen;
  • Ein passendes Wurfgewicht für dein Gewässer (siehe weiter unten);
  • Möglichst leicht, um nicht zu viel zu schleppen zu müssen;
  • Gute Verarbeitung

Das wohl wichtigste Kriterium einer Zanderrute ist wohl das zuerst genannte. Die Spitzenaktion kombiniert mit einem schnellen Blank. Nur so hat man die nötige Rückmeldung, um die Zanderbisse zu bemerken und bekommt auch schnelle Anhiebe zuverlässig durch.

Zusätzliche Features

Dinge die für das Gummifischangeln nicht unbedingt notwendig sind aber doch für mich eine Rute aufwerten:

  • Hakenöse am Blank: Macht das Leben leichter und angenehmer, wenn man von Spot zu Spot läuft;
  • Griff, bei dem Finger oder Daumen auf den Blank liegen, damit man jeden feinen Biss spürt

All das braucht es nicht unbedingt! Ich kenne Leute, die mit einer günstigen Telerute losziehen und ihre Zander mit Gummi fangen. Das macht den Einstieg zwar nicht leicht. Wenn du aber einfach nur mal diese Art der Angelei ausprobieren möchtest empfehle ich einfach mal mit dem was vorhanden ist loszuziehen und zu schauen, ob du damit klar kommst. In etwa das richtige Wurfgewicht und Rutenlänge vorausgesetzt. Weißt du das dir diese Art des Spinnfischens gut gefällt, dann schau doch noch einmal vorbei.

Die richtige Rute für das Gewässer wählen

Hafeneinfahrt Rhein mit Strömungskante
Für den Rhein braucht es schon ordentliche Gewichte, um auf den Grund zu kommen.

Wichtig bei Zander Spinnruten ist WO du angeln möchtest, denn das bestimmt das Gewicht des Bleikopfes. Denn die Devise lautet  so leicht wie möglich aber so schwer wie nötig und auf Zander fängt man mit Gummifisch in 99% der Fälle nur in Grundnähe!

Somit braucht es an den großen Strömen wie Rhein, Elbe, Weser ganz andere Ruten, als am Baggersee! An dem beliebten Zande Hot Spot Buhnenfeld sind die Bedingungen oft wieder anders und in der reduzierten Strömung sind wieder leichtere Gewichte angesagt.

Damit man in etwa abschätzen kann wie viel Gewicht neben dem benötigten Bleigewicht des Jigheads noch dazu kommt hier ein paar Zahlen wie schwer einige Gummifische sind. 10-12cm Kopyto Shads wiegen rund 12-13g, während ein 18cm Slottershad schon 55g wiegt. Ein etwas größerer 16cm  Kopyto River shad wiegt auch schon seine 30g.  Damit sind wir ganz schnell bei über 60g Wurfgewicht zusammen mit einem 30g Jig Kopf, was man nicht jeder Rute auf dauer zumuten kann. Deshalb sollten Ruten für den Strom lieber etwas stärker sein.

Anders sieht es am See oder Häfen aus, denn dort langen oft Jigköpfe um die 7g und ein Wurfgewicht um die 40 gramm ist ausreichend.

Chris Tipp: Indem man die Sekunden zählt wie lange der Gummifisch bis zum Gewässergrund braucht. ein 30g Kopf mit Gummifisch schafft pro Sekunde fast einen Meter, während ein 10g Bleikopf bei einem halben Meter ist. Damit lässt sich sehr gut abschätzen, wie tief das Gewässer ist und tiefe Löcher finden, wo die Zander stehen.

Fazit

Mit nur einer Zanderrute glücklich zu werden ist schwierig, sofern man nicht nur in der Strömung oder nur im beruhigten Bereichen und Seen Fischt. Die Wurfgewichtsanforderungen sind einfach zu unterschiedlich das merkt man spätestens, wenn man mit der bis 35g Wurfgewichtsrute am Strom angelt und die Rute sich schon durch die Strömung plus Köder zum halbkreis biegt. Benutzt man 30g Bleiköpfe und 30g Gummifisch kann das die Rute ordentlich überlasten. Am besten ist man hat zwei Zanderruten oder zwei Spinnruten die aufgrund ihrer Eigenschaften wenigstens halbwegs ins Bild passen. Ein Kompromiss ist kaum möglich.

 

Top Gummifischruten für Zander

Einige aktuelle Empfehlungen für Zanderruten für jeden Geldbeutel.

Die günstigen

DAM effzett Yagi spinnruten
Die DAM Effzett Yagi Spin ist eine wirklich schöne Rute für den Preis.

Sänger FTA Black Spin

Als wirklich sehr günstige Spinnrute sticht die FTA Black Spin von Sänger heraus. Sie ist nicht ganz so hart und zackig, wie die meisten anderen Ruten hier und kann somit noch als schöne Allroundrute neben dem Zander angeln herhalten.Die Rute gibt es in vielen verschiedenen Versionen. Die für das Gummifischangeln am Fluss interessante Rute ist  aber die 2,7m lange Spinnrute mit 20-60g Wurfgewicht. Der Preis liegt in der Regel bei unter 50€, was die Rute zu meinem Budget Tip macht. Die Versionen mit 15-45g sind für Seen und Strömungsberuhigte Bereiche geeignet.

Sänger FTA Black Spin bei Amazon ansehen >>

Der Preis Leistungs Tipp: DAM Effzett Yagi Spin

 

Das DAM in letzter Zeit wieder begeistern kann freut mich besonders. Die Yagi spin ist ziemlich schnell und kommt mit einem echten Kampfpreis für eine sehr schöne Zander Spinnrute. Sie ist die Nachfolge Rute der Hayasaki-Rutenserie und weiß mit ihrem schönen Design zu gefallen. Die Rutenserie hat einen Farbcode, wobei für das Zandernalgen die Farbe Orange mit einer Medium Heavy Aktion und einem Wurfgewicht von 15-53g und die schwere Version mit Heavy Aktion Wurfgewicht 42-84g mit dem Farbcode Rot die richtigen Ruten sind. Für weniger als 35€ ein echtes Schnäppchen und die Heavy Version hat allemal genug power um in der Hauptströmung zu fischen.

Effzett Yagi Spin bei Amazon ansehen >>

 

Mittleres Preissegment

Daiwa Infinity Q

Nicht zum ersten mal auf dieser Seite Empfohlen und das hat seinen Grund die sehr schnelle und steife Aktion ist wie gemacht für Gummifische am Jighead. Sie ist in diesem Preissegment

Sie gibt es in verschiedenen Varianten und Wurfgewichten. Die Aktion ist eher steif, so dass ein führen von Gummifischen gut möglich ist. Die vorgestellte Variante eignet sich auch hervorragend für das Spinnfischen auf Zander, aber auch Wobbler machen noch Spaß. Kürzere Varianten sind gut vom Boot aus zu fischen. Ausstattung, Verarbeitung machen die oft empfohlene Rute zu einem Preis/Leistungstipp. Dank der harten Aktion ist der Anhieb beim Hechtangeln kein Problem und durch das harte Rückgrad können auch Kapitale in der Strömung gedrillt werden.

Daiwa Infinity Q bei Amazon ansehen >>

Quantum Zanderkant

Quantum Zanderkant Zander Spinnrute

Auch als Zanderholz oder Zanderkant-Holz bekannt. Die Rute von Quantum ist ultra Hart und ultra Schnell und biegt sich nur unter wirklich hoher Belastung. Das hat den Vorteil, dass man Bisse auch auf Distanz gut durchbringt und Auch Anschläge auf 70m und angeln in großen Tiefen kein Problem sind. Aber wenn der Fisch im Nahbereich beißt fehlen die Drilleigenschaften etwas. Deshalb ist die Rute eher eine Empfehlung für den etwas erfahreneren Angler! Die Rute hat ein Wurfgewicht bis 90g und ist 2,65m lang. Also wirklich etwas für das Angeln in der starken Strömung.

Zanderkant bei Amazon ansehen >>

 

Gehobenes Preissegment

Quantum Smoke Spin

Und wieder die Empfehlung zur Quantum smoke spin, welche einen ausführlichen Test bekommen hat Link zum Test >>. Die Rute ist einfach derzeit eine der besten Zander Gummifischruten, möchte man nicht noch weitaus mehr ausgeben. Sie ist kein reines Brett, wie die Zanderkant, aber dennoch schnell genug.  Dabei sind natürlich die zwei schweren Versionen mit 17-75g WG und 5-55g WG für den Zanderangler interessant. Die leichte Version ist zu weiche für Gummifische. Die beiliegenden Kontergewichte ermöglichen es die Rute auf verschiedene Rollengewichte abzustimmen, damit sie nicht kopflastig wird.

Quantum Smoke hier ansehen >>

Shimano Yasei Aspius H

Shimano Yasei Aspius Angelrute
Das schwarz weiße Design der Shimano Ruten wurde oft kopiert.

Auch diese Rute hat einen Test bekommen bei dem sie bis auf dem etwas dünnen Korkgriff super abschnitt. Sehr positiv ist die ansonsten gute Verarbeitung der für eine solche Rute attraktive Preis und die tolle Verarbeitung. Noch dazu ist die Rute angenehm leicht und weiß zumindest mir optisch gut zu gefallen.

Yasei Aspius bei Amazon ansehen >>

Andere interessante Beiträge

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

1 Kommentar

  1. Hallo danke für die Tipps! Ich habe mir die Daiwa infinity Q nach dem Artikel besorgt und bin hoch zufrieden! Eine tolle Test Übersicht die Seite hat mein Like verdient.

    Petri und viele Grüße aus Ulm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.